Maintcare https://maint-care.de Die Experten für SAP Instandhaltung Mon, 15 Oct 2018 12:28:54 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.6 4 Gründe warum Predictive Maintenance Projekte scheitern https://maint-care.de/sap-pm/4-gruende-warum-predictive-maintenance-projekte-scheitern/ https://maint-care.de/sap-pm/4-gruende-warum-predictive-maintenance-projekte-scheitern/#comments Tue, 25 Sep 2018 07:14:13 +0000 https://maint-care.de/?p=2738 Predictive Maintenance ist heutzutage ein essentieller Baustein in jeder Industrie 4.0 Strategie. Dabei geht es darum, dass mit technischem Equipment und Software die Zustände von Anlagen und Equipments dauerhaft zu überwachen und Stillstände und Ausfälle vorherzusehen und zu handeln. Der Ansatz von Vorausschauender Instandhaltung verspricht Kosten zu sparen indem Ausfälle verhindert werden. 4 Gründe und was […]

Der Beitrag 4 Gründe warum Predictive Maintenance Projekte scheitern erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Predictive Maintenance ist heutzutage ein essentieller Baustein in jeder Industrie 4.0 Strategie. Dabei geht es darum, dass mit technischem Equipment und Software die Zustände von Anlagen und Equipments dauerhaft zu überwachen und Stillstände und Ausfälle vorherzusehen und zu handeln. Der Ansatz von Vorausschauender Instandhaltung verspricht Kosten zu sparen indem Ausfälle verhindert werden.

4 Gründe und was Sie dagegen tun können

In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen vier Gründe vorstellen, warum Projekte im Bereich Predictive Maintenance scheitern.

Prozesse werden nicht beachtet

Häufig kommt es vor, dass eine Software (CMMS oder auch IPS) eingeführt wird, aber an den bestehenden Prozessen nichts geändert wird. Dies führt dazu, dass allerhand relevante Daten von Anlagen ungenutzt in den Datenbanken aufbewahrt werden und daraus keine weiteren Tätigkeiten abgeleitet werden.

Ein extrem wichtiger Bestandteil eines solchen Vorhabens ist es, dass aus den gesammelten Daten und den daraus erstellten Auswertungen auch nächste Prozessschritte abgeleitet werden. Sie sollten Ihren Mitarbeitern in der Instandhaltung klarmachen, dass der Ansatz „Das haben wir schon immer so gemacht“ falsch und nicht zielführend ist.

Unklares Nutzenversprechen

Wie in jedem Projekt sollte zu Anfang die Frage stehen: „Warum? Was kann ich als Ergebnis eines Investments erwarten?“

Erfahrungsgemäß haben die Personen, die sich mit Predictive Maintenance beschäftigten ein sehr klares Bild von Vorteilen und dem Sinn einer solchen Lösung. Jedoch sind die Erwartungen an eine solche Lösung oft schwammig und nicht klar definiert.

Deshalb gilt: Sie benötigen klar ausformulierte und messbare Ziele, die Sie mit einer solchen Softwarelösung erreichen möchten.

Kein Verantwortlicher

Während eines Projekts ist der Verantwortliche für das Vorhaben der Projektleiter. Wer ist allerdings nach dem Projekt verantwortlich?

Häufig kommt es vor, dass sich im Anschluss an die Einführung einer Predictive Maintenance Lösung niemand dafür verantwortlich fühlt. Ohne eine Führungskraft, die verantwortlich für Wartung, Weiterentwicklung und Ergebnisse ist, wird die eingeführte Lösung nicht den zu erwartenden Nutzen erbringen.

Zu viel und zu schnell

Einer der größten Fehler in Predictive Maintenance Projekten ist, dass zu viel zu schnell gewollt wird. Eine Einführung und Etablierung von Prozessen benötigt Zeit und kann nicht „mal eben so über Nacht“ durchgeführt werden.

Dieser Fehler kann vermieden werden, wenn Sie Schritt für Schritt vorgehen. Beispielsweise empfiehlt es sich mit einem kleinen Pilotprojekt zu starten. In diesem sollten Sie sich auf mehr oder weniger trivial erscheinende Prozesse fixieren. Im Anschluss können Sie in weiteren Projekten die Erfahrungen aus den jeweils vorrausgehenden Projekten mit einfließen lassen.

Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit Predictive Maintenance gemacht? Ich freue mich auch Ihre Kommentare!

Der Beitrag 4 Gründe warum Predictive Maintenance Projekte scheitern erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/sap-pm/4-gruende-warum-predictive-maintenance-projekte-scheitern/feed/ 2
maintcareMobile 2018 https://maint-care.de/events/maintcaremobile_2018/ https://maint-care.de/events/maintcaremobile_2018/#comments Thu, 20 Sep 2018 18:39:01 +0000 https://maint-care.de/?p=2727 Am 24. Oktober 2018 veranstaltet der Fachbereich maintCare der mindsquare GmbH den ersten maintcareMobile Kongress. Im Fokus des Kongresses steht die mobile Instandhaltung. Die Instandhaltung befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen bewährten Lösungen und digitalem Wandel. Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich mit anderen Experten auf fachlicher Augenhöhe auszutauschen und neue Impulse zu erhalten. Viele Jahre […]

Der Beitrag maintcareMobile 2018 erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Am 24. Oktober 2018 veranstaltet der Fachbereich maintCare der mindsquare GmbH den ersten maintcareMobile Kongress. Im Fokus des Kongresses steht die mobile Instandhaltung. Die Instandhaltung befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen bewährten Lösungen und digitalem Wandel. Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich mit anderen Experten auf fachlicher Augenhöhe auszutauschen und neue Impulse zu erhalten.
Viele Jahre wurde das Thema Instandhaltung mit SAP von Unternehmen eher stiefmütterlich behandelt. Entscheidungsträger assoziierten eine Instandhaltung hauptsächlich negativ und sahen sie als notwendigen, aber unerwünschten Kostentreiber an. Mit der Erkenntnis, dass die Instandhaltung kein unerwünschter Kostentreiber ist, sondern viel mehr eine essentielle Funktion für den wirtschaftlichen Erfolg, steigt die Bedeutung der Instandhaltung. Mit zeitgemäßen Prozessen und Systemen, kann die Instandhaltung also zu einem echten Gamechanger werden.

Auf unserer Veranstaltung werden Sie von unseren Experten ein paar Impulse und Ideen erfahren, um den Gamechanger auch in Ihrem Unternehmen zur Realität werden zu lassen. Neben spannenden und erkenntnisreichen Vorträgen, können Sie sich in unserer Experience Corner einen ersten Eindruck von mobilen Applikationen für die Instandhaltung machen, sowie selbst Ihre Wunsch-App entwerfen. Das ganze wird durch ein gemütliches Rahmenprogramm abgerundet, welches zum Austauschen und Netzwerken einlädt.

Closeup of designers creating mobile app prototype

Die Eckdaten auf einen Blick

Datum: Mittwoch, 24.10.2018
Ort/Location: Hotel Franz, Steeler Straße 261, 45138 Essen
Zeitraum: 09:00 bis 16:30 Uhr

Agenda: Die Agenda finden Sie hier!

Individuelle Einzelgespräche

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, einen festen individuellen Termin mit unseren Experten zu vereinbaren, um etwas detaillierter über Ihre aktuelle Situation und Herausforderung zu sprechen.

Melden Sie sich ganz einfach per E-Mail über rudloff@mindsquare.de an oder rufen Sie uns unter 0211 17 54 03-35 an.

Ihre Dozenten:

  • Björn Lambertz, Fachbereichsleiter Maintcare
  • Rico Magnucki, Fachbereichsleiter MissionMobile
  • Steffen Ryll, SAP Consultant

Diese Vorträge erwarten Sie:

  • Mobile Instandhaltung: Es gibt viel zu tun. Womit fange ich an? (Björn Lambertz)
  • App, Smartphone, SAP – Reicht das oder was brauche ich noch? (Rico Magnucki)
  • Paper Prototyping (Rico Magnucki)
  • Datenbrillen und deren Nutzung in der Instandhaltung: ein Prototyp im Einsatz (Steffen Ryll)
  • Alles mobil, aber was ist mit dem Rest? Weiter wie seit 1985? (Björn Lambertz)

Mobile App Development

So nehmen Sie teil:

Nutzen Sie die Chance, sich mit unseren Experten über die Instandhaltung mit SAP auszutauschen und zahlreiche Anregungen und Ideen mitnehmen zu können. Hier haben sie die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen in kleiner Runde oder auch ganz persönlich zu stellen. Wir freuen uns auf Sie!

P.S.: Sollte Ihnen das Datum nicht passen, vereinbaren wir auch gerne losgeslöst von der Veranstaltung einen Termin für ein unverbindliches Gespräch!

Melden Sie sich ganz einfach per E-Mail über rudloff@mindsquare.de an oder rufen Sie uns unter 0211 17 54 03-35 an.

Der Beitrag maintcareMobile 2018 erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/events/maintcaremobile_2018/feed/ 0
Whitepaper: Prototyp im Bereich künstliche Intelligenz https://maint-care.de/download/whitepaper-prototyp-im-bereich-kuenstliche-intelligenz/ https://maint-care.de/download/whitepaper-prototyp-im-bereich-kuenstliche-intelligenz/#comments Mon, 17 Sep 2018 11:23:43 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=41464 Validieren Sie Ihren Use Case und lassen Sie von Experten einen Prototypen für Ihr individuelles Anwendungsszenario erstellen.

Der Beitrag Whitepaper: Prototyp im Bereich künstliche Intelligenz erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Validieren Sie Ihren Use Case und lassen Sie von Experten einen Prototypen für Ihr individuelles Anwendungsszenario erstellen.

In unserem Whitepaper finden Sie unser Vorgehen bei dem Bau eines Prototypens erklärt. Von der Voranalyse bis zur Bewertung nächster Schritte.

Der Beitrag Whitepaper: Prototyp im Bereich künstliche Intelligenz erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/whitepaper-prototyp-im-bereich-kuenstliche-intelligenz/feed/ 0
Künstliche Intelligenz: Potentialworkshop https://maint-care.de/download/kuenstliche-intelligenz-potentialworkshop/ https://maint-care.de/download/kuenstliche-intelligenz-potentialworkshop/#comments Mon, 17 Sep 2018 11:12:59 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=41458 Unser Potentialworkshop hilft Ihnen zu erkennen, wo Sie in Ihrem Unternehmen künstliche Intelligenz nutzen können.

Der Beitrag Künstliche Intelligenz: Potentialworkshop erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Unser Potentialworkshop hilft Ihnen zu erkennen, wo Sie in Ihrem Unternehmen künstliche Intelligenz nutzen können.

Finden Sie im Whitepaper alle Informationen auf einen Blick, inkl. Workshop-Themen und Benefits. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei dem Potenzialworkshop rund um die Themen künstliche Intelligenz.

Der Beitrag Künstliche Intelligenz: Potentialworkshop erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/kuenstliche-intelligenz-potentialworkshop/feed/ 0
8 Gründe für das Scheitern von IT-Projekten https://maint-care.de/download/8-gruende-fuer-das-scheitern-von-it-projekten/ https://maint-care.de/download/8-gruende-fuer-das-scheitern-von-it-projekten/#comments Thu, 06 Sep 2018 14:21:27 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=41109 8 Gründe, warum IT-Projekte so häufig scheitern sowie Werkzeuge, mit denen Sie erfolgreich bleiben.

Der Beitrag 8 Gründe für das Scheitern von IT-Projekten erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Erinnern Sie sich noch an Copland, Taligent, Windows Phone und Nokia Handys? Alle 4 haben eins gemeinsam: Es sind IT-Großprojekte gewesen, die trotz guter Organisation, Planung und Durchführung nach dem GoLive gescheitert sind.

Laut einer jährlichen Umfrage der Standish Group sind lediglich 29% aller IT-Projekte erfolgreich.

52% können nur mit enormen Kosten- und/oder starken Zeitüberschreitungen beendet oder sogar nur teilweise realisiert werden. Die restlichen 19% aller IT-Projekte werden vorzeitig abgebrochen.

In diesem Whitepaper werden 8 Gründe genannt, warum IT-Projekte so häufig scheitern.

Außerdem geben wir Ihnen Werkzeuge an die Hand, damit Sie (weiterhin) zukünftig zu den 29% gehören.

Der Beitrag 8 Gründe für das Scheitern von IT-Projekten erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/8-gruende-fuer-das-scheitern-von-it-projekten/feed/ 0
Whitepaper: SAP Analytics Wörterbuch https://maint-care.de/download/whitepaper-sap-analytics-woerterbuch/ https://maint-care.de/download/whitepaper-sap-analytics-woerterbuch/#comments Mon, 03 Sep 2018 08:10:56 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=40918 SAC? Lumira? SAP BO? SAP BW? Ihnen fehlt der Durchblick im Fachwörter-Dschungel? Jetzt unser Whitepaper herunterladen und alle Begriffserklärungen finden.

Der Beitrag Whitepaper: SAP Analytics Wörterbuch erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
SAC? Lumira? SAP BO? SAP BW? Ihnen fehlt der Durchblick im Fachwörter-Dschungel? Jetzt unser Whitepaper herunterladen und alle Begriffserklärungen finden.

Der Beitrag Whitepaper: SAP Analytics Wörterbuch erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/whitepaper-sap-analytics-woerterbuch/feed/ 0
18. Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP https://maint-care.de/allgemein/anwenderkongress-instandhaltung-mit-sap/ https://maint-care.de/allgemein/anwenderkongress-instandhaltung-mit-sap/#comments Thu, 30 Aug 2018 06:10:44 +0000 https://maint-care.de/?p=2677 Vom 12. bis zum 13. September 2018 veranstaltet der Management Circle den 18. unabhängigen Anwenderkongress „Instandhaltung mit SAP“. Im Fokus des Kongresses steht die digitale Transformation: Die Instandhaltung befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen bewährten Lösungen und digitalem Wandel. Teilnehmer erhalten auf dem Kongress die Möglichkeit, mit anderen Experten auf fachlicher Augenhöhe Erfahrungen auszutauschen und […]

Der Beitrag 18. Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Vom 12. bis zum 13. September 2018 veranstaltet der Management Circle den 18. unabhängigen Anwenderkongress „Instandhaltung mit SAP“. Im Fokus des Kongresses steht die digitale Transformation: Die Instandhaltung befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen bewährten Lösungen und digitalem Wandel. Teilnehmer erhalten auf dem Kongress die Möglichkeit, mit anderen Experten auf fachlicher Augenhöhe Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse zu erhalten.

Die Anforderungen an die Instandhaltung sind sehr hoch und mittlerweile nicht mehr ohne optimal eingesetzte IT-Systeme umzusetzen: Zu einem steigenenden Qualitätsanspruch, neuen technischen Lösungen und einer hohen Anlagenverfügbarkeit in der Instandhaltung kommen zusätzlich der Wunsch nach einer größeren Mobilität sowie einer effizienteren Vernetzung hinzu. Damit die Instandhaltung zu einem Erfolgsfaktor für das eigene Unternehmen wird, müssen die IT-Systeme den gesamten Instandhaltungsprozess ideal unterstützen.

Mit dem Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP ermöglicht der Management Circle allen Teilnehmern einen Erfahrungsaustausch unter Experten. Zwei parallele Fachforen zu Digitaler Wandel im SAP-Umfeld und Instandhaltung 4.0 mit SAP, Round Tables zu aktuellen und zukunftsweisenden Themen rund um die Instandhaltung mit SAP und sechs Workshops mit Live-Demos sind so konzipiert, dass sich die Teilnehmer ihren Kongress ganz nach den eigenen Schwerpunkten und Interessen gestalten können. Ich werde am Donnerstag, den 13. September am Round Table 3 mit Ihnen gemeinsam über die Digitalisierung und Arbeitssicherheit im IT-System diskutieren und Ihnen Best Practices und meine Erfahrungen aus Kundenprojekten mit der digitalen Instandhaltung und Freischaltabwicklung mit SAP weitergeben.

Wenn Sie Interesse haben, teilzunehmen, dann bekommen Sie mit unserem Aktionscode einen Preisnachlass von 100€ auf die Teilnahmegebühr des Kongresses. Kontaktieren Sie dafür einfach meinen Kollegen Frederic Rudloff, per Mail an rudloff@mindsquare.de oder telefonisch unter 0211 17 54 03 – 35. Zudem können Sie natürlich auch einen persönlichen Termin mit mir wahrnehmen und über Ihr Anliegen sprechen.

Eckdaten auf einen Blick

Datum: Mittwoch & Donnerstag, 12. – 13.09.2018
Ort/Location: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf
Zeitraum: 08:30 bis 18:40 Uhr, mit Abend-Event nach dem ersten Kongresstag

Weitere Informationen: http://www.ih-kongress.de/
Agenda: Klicken Sie hier!

Ihre Teilnahme am Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP

Ich freue mich auf zwei spannende Kongresstage in Düsseldorf. Nutzen Sie die Chance, sich mit namhaften Experten über die Instandhaltung mit SAP auszutauschen und zahlreiche Anregungen und Ideen mitnehmen zu können. Hier haben sie die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen in kleiner Runde an den Round Tables oder mir ganz persönlich zu stellen. Ich berate Sie gerne, kontaktieren Sie mich einfach.

Der Beitrag 18. Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/allgemein/anwenderkongress-instandhaltung-mit-sap/feed/ 0
E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung https://maint-care.de/sap-wcm/e-book-freischaltabwicklung-in-der-instandhaltung/ https://maint-care.de/sap-wcm/e-book-freischaltabwicklung-in-der-instandhaltung/#comments Wed, 08 Aug 2018 14:41:32 +0000 https://maint-care.de/?p=2588 Hochspannung, Radioaktivität, Hitze… – in einigen Branchen, etwa in Kraftwerken, der Chemie- oder Offshore-Erdölindustrie, sind selbst scheinbar einfache Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten mit z.T. lebensgefährlichen Risiken behaftet. Dies umso mehr, wenn sie sogar während des Produktivbetriebs durchgeführt werden müssen. Das Unternehmen muss deshalb Sorge dafür tragen, dass während der Arbeiten alle elektrischen, mechanischen oder sonstigen Komponenten […]

Der Beitrag E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Hochspannung, Radioaktivität, Hitze… – in einigen Branchen, etwa in Kraftwerken, der Chemie- oder Offshore-Erdölindustrie, sind selbst scheinbar einfache Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten mit z.T. lebensgefährlichen Risiken behaftet. Dies umso mehr, wenn sie sogar während des Produktivbetriebs durchgeführt werden müssen.

Das Unternehmen muss deshalb Sorge dafür tragen, dass während der Arbeiten alle elektrischen, mechanischen oder sonstigen Komponenten deaktiviert und damit Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz vollständig gewährleistet sind. Erst wenn der betroffene Betriebsteil freigeschaltet ist, erhält der Instandhalter seine Arbeitsgenehmigung. Die Sicherheit muss über den gesamten Zeitraum und bei parallelen Arbeiten gewährleistet sowie kontrolliert werden.

SAP WCM

Für diesen Zweck gibt es sogenannte Freischaltsysteme. In ihnen werden Sicherheitsmaßnahmen definiert, Genehmigungsverläufe für ihre Einhaltung abgebildet und es findet eine Statusverfolgung der Arbeiten statt.  Ein Freischaltsystem ist damit ein formal aufgezeichneter Prozess zur Kontrolle von Arbeiten, die als potenziell gefährlich eingestuft werden. Gleichzeitig fungiert es als Kommunikationsmittel zwischen der Baustellenleitung, den Anlagenbetreuern und -betreibern und denjenigen, die die gefährlichen Arbeiten ausführen.

Der Einsatz eines Freischaltsystems ist für jedes Unternehmen, das Bestimmungen des Arbeitsschutz- und des Arbeitssicherheitsgesetzes, der Gefahrenstoffverordnung oder sonstige Normen einhalten muss, obligatorisch. Nicht erforderlich ist es, um allgemeine Besucher der Baustelle oder routinemäßige Wartungsarbeiten in nicht-explosionsgefährdeten Bereichen zu kontrollieren.

Freischaltabwicklung mit SAP

SAP bündelt die Freischaltungsabwicklung in dem Modul SAP WCM (Work Clearance Management), welches das SAP EAM (Enterprise Asset Management, ehemals SAP PM Plant Maintenance) ergänzt. Mit SAP WCM kann der SAP-Anwender bei der Planung klassischer Instandhaltungsaufgaben (Material-, Terminplanung) im gleichen Arbeitsschritt Sicherheitsmaßnahmen definieren, die für die jeweilige Instandhaltungsaufgabe erforderlich sind. Als offenes System besteht SAP WCM aus verschiedenen Freischaltdokumenten und einem flexiblen Customizing.

Da SAP das Modul WCM inzwischen als Longtail-(=Nischen)Produkt eingestuft und die direkte Betreuung von Kunden eingestellt hat, haben wir von Maintcare ein eigenes Freischaltsystem entwickelt: eWCM (extended Work Clearance Management) ist ebenfalls in SAP EAM integriert, unterstützt eine Reihe von Sicherungsmaßnahmen und lässt sich einfach um weitere Funktionen ergänzen.

Zu seinen Leistungsmerkmalen gehört u.a. die Integration von Fremdmitarbeitern über elektronische Unterschriften in den Instandhaltungsprozess. Anders als beim Standard SAP WCM entstehen beim eWCM keine Lizenzgebühren; die Originalität bleibt auch individuellen Veränderungen erhalten.
Download E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

E-Book zum Thema Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

Das Thema Freischaltabwicklung in der Instandhaltung ist ziemlich komplex. In unserem passenden E-Book zum Thema möchten wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis darüber vermitteln, was unter einem Freischaltsystem zu verstehen, welche Besonderheiten zu beachten sind und wie Sie von einem elektronischen Freischaltsystem profitieren können. Eine genaue Übersicht zu den Inhalten unseres E-Books „Freischaltabwicklung in der Instandhaltung“ haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Freischaltabwicklung im Kontext der Instandhaltung
  • Kopplung mit SAP EAN
  • eWCM – Freischaltabwicklung als Alternative zu SAP WCM
  • Konfliktprüfung in der Freischaltabwicklung
  • Charakteristika und Funktionen
  • Wann sollte ein Freischaltsystem eingesetzt werden?
  • Rollen in der Freischaltabwicklung
  • Wie muss eine Arbeitsgenehmigung aussehen?
  • Mobile Freischaltabwicklung

Nach der Lektüre des E-Books

Gerne nehme ich Ihr Feedback zum Buch entgegen! Sollten sich nach der Lektüre Fragen für Sie ergeben, melden Sie sich gerne. Nutzen Sie meine unverbindliche Telefonberatung, wenn Sie mit mir über Ihre Ausgangssituation sprechen und konkrete Handlungsempfehlungen für nächste Schritte erhalten möchten.

Der Beitrag E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/sap-wcm/e-book-freischaltabwicklung-in-der-instandhaltung/feed/ 0
E-Book: SAP WCM – Freischaltabwicklung in der Instandhaltung https://maint-care.de/download/sap-wcm/ https://maint-care.de/download/sap-wcm/#comments Wed, 08 Aug 2018 14:11:36 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=39821 Dieses E-Book befasst sich mit dem Wesen der Freischaltung, legt die Funktionen eines solchen Systems dar & skizziert die Rollen der in den Prozess involvierten Personen.

Der Beitrag E-Book: SAP WCM – Freischaltabwicklung in der Instandhaltung erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Nicht nur im Kraftwerksbereich, sondern auch in der Chemie-, der Offshore-Erdölindustrie und anderen Bereichen finden Instandhaltungsarbeiten oft in einem gefährlichen Umfeld statt (Hochspannung, Radioaktivität, Hitze…). Arbeiten müssen teilweise während des Produktivbetriebs durchgeführt werden und der Betrieb einer Anlage darf unter keinen Umständen beeinträchtigt werden. Wo auch immer in einem Unternehmen Inspektionen, Wartungen oder Reparaturen an elektrischen oder mechanischen Betriebsmitteln stattfinden, müssen deshalb die gängigen Arbeitssicherheitsund Arbeitsschutzregeln eingehalten werden.

Dies wird über sogenannte Freischaltungen erreicht: Erst wenn alle Maßnahmen zu Arbeitssicherheit und -schutz getroffen sind, wird die zu wartende Anlage für die Arbeiten freigegeben. Die Dokumentation der in Zusammenhang mit den Arbeitssicherheitsmaßnahmen stehenden Tätigkeiten hilft einem Unternehmen dabei, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten zu synchronisieren und menschliche Fehler zu vermeiden. So minimiert der Einsatz eines Freischaltsystems die Wahrscheinlichkeit von Unfällen signifikant. Ein sauber definiertes Freischaltverfahren erlaubt es zudem, neue Beschäftigte schnell in die entsprechenden Prozesse einzulernen. Dieses E-Book beschäftigt sich mit dem Wesen der Freischaltung, beschreibt die Funktionen eines solchen Systems, skizziert die Rollen der in den Instandhaltungs- und Freischaltungsprozess involvierten Personen und gibt praxisnahe Hinweise zur Gestaltung von Freischaltdokumenten. Nicht immer muss ein Freischaltverfahren übrigens digital und teuer erstellt werden: Wichtig ist vor allem zu wissen, wie das Unternehmen intern arbeitet und wie die interne Arbeitsorganisation aussieht. So lassen sich schon durch ein papierbasiertes Verfahren alle Vorschriften einhalten und allen Dokumentationspflichten wird Rechnung getragen. Gleichwohl liegen die Vorteile eines digitalisierten Freischaltverfahrens auf der Hand: Es ermöglicht, jederzeit von jedem Ort einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Betrieb zu erhalten.

Der Beitrag E-Book: SAP WCM – Freischaltabwicklung in der Instandhaltung erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/sap-wcm/feed/ 0
Fact Sheet: Multiresource Scheduling https://maint-care.de/download/fact-sheet-multiresource-scheduling/ https://maint-care.de/download/fact-sheet-multiresource-scheduling/#comments Thu, 02 Aug 2018 12:50:56 +0000 https://mindsquare.de/?post_type=downloads&p=39508 Multiresource Scheduling (MRS) ist eine Form der Personaleinsatzplanung, geht aber gleichzeitig über diese hinaus.

Der Beitrag Fact Sheet: Multiresource Scheduling erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
Multiresource Scheduling (MRS) ist eine Form der Personaleinsatzplanung, geht aber gleichzeitig über diese hinaus.

Während sich die Personaleinsatzplanung mit der Zuordnung anstehender Aufgaben zu verfügbaren Arbeitskräften beschäftigt, bezieht MRS auch Werkzeuge und andere Arten von Equipment ein, die zur Erledigung der Aufgaben benötigt werden. Ein typischer Bereich, in dem MRS eingesetzt wird, ist die Instandhaltung.

Der Beitrag Fact Sheet: Multiresource Scheduling erschien zuerst auf Maintcare.

]]>
https://maint-care.de/download/fact-sheet-multiresource-scheduling/feed/ 0