SAP Work Manager

Zeitgemäße Instandhaltung kommt ohne mobile Apps nicht mehr aus. Mit dem SAP Work Manager können Mitarbeiter notwendige Informationen direkt vor Ort aus dem SAP-System abrufen und Informationen mit wenigen Klicks eintragen. Die mobile Applikation ist speziell für die Anforderungen der Instandhaltung mit SAP entwickelt und bietet eine Reihe von Funktionalitäten, die nicht nur Wartungs- und Prüfprozesse beschleunigen, sondern auch die Fehlerquote senken und damit die Sicherheit in den gewarteten Anlagen erhöhen.

Funktionsweise

Von Technikern wird erwartet, dass sie die Installation, Wartung und Reparatur von Anlagen zeitnah und effizient durchführen. Dazu ist eine Vielzahl von Unterlagen erforderlich, zum Beispiel Arbeitsanweisungen, technische Zeichnungen, Handbücher, Karten, Fotos… Bisher musste dies alles in Papierform zum Einsatzort transportiert werden. Im besten Fall waren die Daten lokal auf einem Laptop gespeichert.

SAP Work Manager - Work Orders Smartphone Ansicht

Aktuelle Aufträge in der Smartphone-Ansicht.

Stellten die Mitarbeiter vor Ort Komplikationen fest und mussten weitere Informationen aus dem zentralen SAP-System ziehen, erforderte dies weiteren zeitlichen Aufwand. Teilweise musste der Einsatzort erneut aufgesucht werden.

Die mobile Applikation des SAP Work Managers bündelt alle Informationen in einer Anwendung.

Mit wenigen Klicks wird der aktuelle Auftrag auf das Endgerät des Mitarbeiters gespielt. Er kann alle ihm zugewiesenen Jobs jederzeit einsehen und bearbeiten. Sie können zusätzlich Push-Nachrichten konfigurieren, um ihn über besondere Ereignisse zu informieren oder an anstehende Termine zu erinnern.

Whitepaper: SAP Work Manager

In diesem Dokument lernen Sie die Funktionsweise, Module, technische Anforderungen & Vorteile des Work Managers kennen.

Der SAP Work Manager ist intuitiv zu bedienen, womit sichergestellt ist, dass der Techniker vor Ort alle notwendigen Daten zu seinem Einsatz zur Verfügung hat und dass er auf jede Unternehmensinformation bei Bedarf genauso leicht zugreifen kann. Keine unnötigen Rücksprachen und keine erneuten Termine sind erforderlich.

Techniker können ihre Ergebnisse sofort vor Ort aufzeichnen, sodass das Risiko Übertragungsfehler minimiert wird. Es gibt keine Zeitverzögerung mehr zwischen Feststellung von Ergebnissen und Berichterstattung, Daten werden sofort aufgezeichnet und in das SAP-System hochgeladen. Dabei lassen sich Fotos und Anhänge unkompliziert hinzufügen und in der jeweiligen Aufgabe speichern. Vorgesetzte und Manager können nun fundierte Entscheidungen auf Basis von Echtzeitinformationen treffen.

SAP Work Manager - Work Order Notes

Daten zu einzelnen Aufträgen können eingegeben und mit Fotos und Anhängen ergänzt werden (Tablet-Ansicht).

Besteht vor Ort kein Internetzugang, werden die Daten dennoch mobil erfasst und synchronisiert, sobald sich das Endgerät mit dem Netz verbindet.

Auch die Zeiterfassung lässt sich mithilfe von dem SAP Work Manager abbilden. Damit entfällt der bisher notwendige administrative Overhead. Gleichzeitig können Manager auf diese Weise einsehen, ob die Arbeiten im Zeitplan verlaufen und wie geplante von tatsächlicher Arbeitsdauer abweichen. Sie können den Fortschritt in Echtzeit verfolgen und bei Bedarf Ressourcen schnell umshiften, um Verzögerungen zu vermeiden.

Die 6 Module des SAP Work Managers

Die Applikation bietet sechs Kernfunktionalitäten, die in sechs Modulen abgebildet sind: Arbeitsaufträge, Meldungen, Timesheets, technische Plätze, Equipment, Inspektionsrunden.

Arbeitsaufträge

  • Inbox mit zugewiesenen Arbeitsaufträgen mit Filteroptionen oder Barcodescan
  • Anzeige und Bearbeiten von Arbeitsaufträgen:
    • Details zum Arbeitsauftrag wie Priorität, technischer Platz, Bereich, Verantwortlicher Arbeitsplatz, Status, Endtermin
    • Notizen zum Auftrag
    • Liste mit Vorgänge zum Auftrag:
      • Nummer, Beschreibung, Verantwortlicher Arbeitsplatz
      • Möglichkeit, Vorgänge hinzuzufügen
    • Liste mit eingebauten Komponenten
      • Möglichkeit, Komponenten hinzuzufügen
    • Objektliste
    • Anhänge
    • Fehlermeldungen

Meldungen

  • Anzeigen/Bearbeiten/Anlegen von Meldungen
    • Liste mit zugeordneten Meldungen
      • Anzeige der Details zur Meldung, Equipment, zugeordneter Auftrag, technischer Platz
      • Anhänge hochladen
      • Starten von Meldungen

Timesheets

  • Anzeige und Anlegen von Timesheets
    • Eintragen von geleisteten Arbeitsstunden

Technische Plätze

  • Anzeige und Bearbeiten von technischen Plätzen
    • Anzeige der Details
    • Liste mit Messpunkten und letzten Messbelegen
    • Klassenzuordnungen und ausgeprägte Merkmale
    • Dokumente zum technischen Platz
    • Partnerinformationen

Equipment

  • Anzeige und Bearbeiten von Equipment
    • Anzeige der Details
    • Liste mit Messpunkten und letzten Messbelegen
    • Klassenzuordnungen und ausgeprägte Merkmale
    • Dokumente zum technischen Platz
    • Partnerinformationen

Inspektionsrunden

  • Anzeige von Checklisten mit Messpunkten

Predictive Maintenance ist ein zukunftsträchtiger Bestandteil der Instandhaltung. In diesem E-Book zu SAP PM/EAM geben wir Ihnen einen Einblick

Vorteile

Der Umstieg auf eine mobile Instandhaltung ist keine Frage des Komforts, sondern zunehmend auch wirtschaftliche Notwendigkeit. Denn die Marktsituation erfordert immer kosteneffizientere Prozesse.

Warum lohnt es sich, den SAP Work Manager zu nutzen?

  1. Reduzierung von Ausfallzeiten und Wartungsrückständen

Sie erhöhen die Erstlösungsraten und verbessern die Sicherheit und Produktivität Ihrer Mitarbeiter bei der Installation, Wartung und Reparatur von geschäftskritischen Anlagen.

  1. Längere Lebensdauer und bessere Zuverlässigkeit von Anlagen

Sie verlängern die Lebensdauer Ihrer Anlagen durch geführte Arbeitsabläufe und zeitnahe Bearbeitung von Arbeitsaufträgen, Benachrichtigungen und Anlagenstammdaten, ob online oder offline.

  1. Verlagerung von Investitionen je nach operativen Ausgaben

Sie wählen zwischen Cloud- oder On-premise-Bereitstellungsoptionen, um Ihrem Unternehmen die Flexibilität zu geben, im Rahmen des Kapital- oder Betriebsbudgets zu bleiben.

Direkt und indirekt ergeben sich aus der Nutzung mobiler Instandhaltungsapplikationen ein ganz konkreter betriebswirtschaftlicher Nutzen, unter anderem eine effektivere Nutzung der Betriebsmittel, Optimierung von präventiven Wartungen, reduzierte Gesamtwartungskosten und eine steigende Gesamtkapitalrendite.

Technische Anforderungen

Voraussetzung für die Nutzung des SAP Work Managers ist die Installation der SAP Mobile Platform, auf der die Applikation bei Verwendung mit SAP on-premise als Agentry-Applikation deployed wird.

SAP Work Manager - Objekte im Agentry Editor

Objekte im Agentry Editor

Agentry ist ein Modul der SAP Mobile Plattform. Agentry besteht aus einem Editor, in dem die Anwendungen entwickelt werden, einem Client, auf dem sie installiert werden und einem Server, der als Schnittstelle zwischen Applikation/Client und ERP-System dient.

Die wichtigsten Elemente im Agentry Editor

Screens

Mehrere Screens zusammen ergeben ein Screen Set. Für jedes mobile Endgerät kann ein eigener Screen definiert werden, um eine möglichst optimale Ausnutzung der Bildschirmoberfläche zu ermöglichen oder die Benutzerfreundlichkeit zu steigern.

Field Items

Screens setzen sich aus Field Items zusammen; diese entsprechen entweder Textelementen, Eingabefeldern, Listen oder Unterscreens.

Action

Aktionen können definiert und an bestimmte Field Items angehängt werden, z.B. eine Navigation auf einen neuen Screen bei Klick auf ein Listenelement.

Transaktion

Es können Transaktionen definiert werden, die den Datenaustausch mit dem Backend steuern.

Rules

Rules werden definiert, um z.B. verschiedene Felder je nach Situation eingabebereit zu machen.

Style

Mit Styles wird das Format von Textelementen bestimmt, das sich auch dynamisch ändern kann. Damit unterstützen Styles die konsistente Darstellung auf Screens in der gesamten Applikation.

Um den SAP Work Manager auf der SAP Mobile Platform nutzen zu können, muss auf dem SAP-System das SAP Mobile Add-on für das ERP installiert sein und Sie müssen Nutzer des Enterprise-Asset-Management-Moduls (EAM) sein. Denn der Work Manager ist als mobile Ergänzung zu verstehen. Zum Kennenlernen können Sie die Applikation jedoch auch mit den vorhandenen Beispieldaten nutzen. Ist Ihr SAP-System cloud-basiert, können Sie die Applikation auch problemlos über die SAP Cloud Platform deployen.

Individualisierung

Wie alle SAP-Anwendungen lässt sich der SAP Work Manager auf die unternehmensindividuellen Anforderungen anpassen. Änderungen können über den Agentry Editor vorgenommen werden. Die Installation erfolgt über das Agentry-Modul in der SAP Mobile Platform. Wollen Sie im SAP Work Manager neue eigene Felder hinzufügen, müssen Sie gegebenenfalls zusätzlich noch die Datenbeschaffung im SAP-System anpassen, damit die Felder auch in die Applikation geladen werden. Soll die Verarbeitung der Daten aus der Applikation verändert werden, müssen Sie Änderungen in den entsprechenden BAPIs im SAP-System vornehmen. Für die parallele Entwicklung an Oberflächen stellt Agentry die Team Configuration bereit. Damit können mehrere Entwickler gleichzeitig Änderungen vornehmen, da sie sie anschließend committen und das System dabei die Änderungen abgleicht.

SAP Work Manager Download

Sie wollen sich selbst einen Eindruck vom SAP Work Manager machen? Eine kostenlose Testversion der App ist sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar. Sie können die Anwendung über den Playstore oder den App Store herunterladen. Für weitere Fragen rund um den SAP Work Manager stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach.



Das könnte Sie auch interessieren:



Unsere Produkte zu SAP Work Manager

Mit dem Workshop Einstieg in die SAP PM Instandhaltung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in die Instandhaltungsabwicklung mit dem SAP Modul PM zu bekommen.

Mehr Informationen

Mit unserem Strategieworkshop zur Digitalisierung der Freischaltabwicklung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre aktuelle Freischaltabwicklung zu analysieren & hinsichtlich Digitalisierungsmöglichkeiten zu bewerten. In einer Roadmap erhalten Sie einen individuellen Investitions- & Umsetzungsplan.

Mehr Informationen

Das Thema Change Management ist in aller Munde, meistens leider erst wenn es in einem Projekt nicht so gut läuft oder aber die Anwender die neuen Funktionen einfach nicht nutzen wollen. Warum also das Projekt erst gegen die Wand fahren lassen.

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support