Björn Lambertz
 - 2. Oktober 2020

So unterstützt die automatische Konfliktprüfung Ihre Meister im Kraftwerk

Konflikte zwischen Instandhaltungsprozessen treten gerade in großen Industrieanlagen immer wieder mal auf. Um kollidierende Vorhaben zu vermeiden, müssen Mitarbeiter zunächst herausfinden, an welchen Stellen genau der Konflikt entstanden ist. Diese Konfliktprüfung stellt eine wichtige Aufgabe dar, denn manche Probleme stoppen die gesamte Produktion oder stellen Gefahren für Mitarbeiter dar. Die manuelle Konfliktprüfung ist eine mühselige Arbeit, in die Ihre Mitarbeiter viel Zeit investieren müssen. Wie die automatische Konfliktprüfung hier eine Hilfe darstellt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welche Konflikte können entstehen?

Da die Prozesse in einem Kraftwerk vielfältig sind, kann auch viel passieren. Die folgenden Absätze beschreiben mögliche Konflikte, die in einem Kraftwerk entstehen können.

Freischaltzustände

Es können Konflikte in Folge von Freischaltzuständen innerhalb derselben Schaltgruppe auftreten, wenn die gleiche Freischaltposition auf mehreren Freischaltlisten unterschiedlich geschaltet werden soll. Bspw. wenn das Ventil A auf der Liste 1 eingeschaltet werden soll, das Ventil aber auf der Liste 2 ausgeschaltet ist, entsteht bei der Schaltanforderung ein Konflikt.

Zustandsübergänge

Diese Konflikte entstehen während der Ausführung von Funktionen, die Freischaltpositionen, Freischaltlisten oder Freigaben in nicht erlaubte Zustände überführen würden. Wenn Sie z. B. im Customizing einpflegen, dass auf die Freischaltung einer Position eine Rückmeldung erfolgen soll und dann direkt versuchen, eine Normalisierungsanweisung für die Position zu erzeugen.

Schaltschutz

Wenn probegeschaltete Freischaltpositionen einen Schaltschutz erhalten, können sie auf der Freischaltliste nur von der Position weitergeschaltet werden, von der sie probegeschaltet wurden. Bspw. wird eine Probeschaltung bei einer Instandhaltungsarbeit benötigt, jedoch benötigt eine weitere Instandhaltungsarbeit eine Freischaltung an der gleichen Stelle. Die Freischaltung wird nicht genehmigt, da das Aggregat nur von der ersten Instandhaltungsarbeit weitergeschaltet werden kann.

Unser Whitepaper: 7 Argumente zur Einführung einer digitalen Freischaltabwicklung

Whitepaper: Die 7 wichtigsten Argumente zur Einführung einer digitalen Freischaltabwicklung

In diesem Whitepaper zeigen wir Ihnen auf, welche Vorzüge die digitale Freischaltabwicklung bietet.

Warum eine automatische Konfliktprüfung sinnvoll ist

Bspw. soll das Öl in der Speisewasserpumpe gewechselt werden, da sich über die Zeit Wasser im Öl vom Speisewasserpumpengetriebe angesammelt hat. Dafür soll die Pumpe freigeschaltet werden, jedoch wird die Pumpe für einen Probelauf nach dem Wechsel eines Verschleißteils benötigt.

Um überhaupt zu verstehen, wo der Konflikt entsteht, müssen sich Meister alle Prozesse anschauen und sie überprüfen, um herauszufinden, wo der Konflikt entsteht. Das Problem hierbei ist, dass diese Überprüfung viel Zeit in Anspruch nimmt. Schlimm genug wäre, wenn die Produktion unnötig stillsteht. Im Worst-Case geraten Ihre Mitarbeiter durch Konflikte sogar in Gefahr. Hier muss also Zeit eingespart und der Fehler so schnell wie möglich beseitigt werden, ohne dass die Sicherheit der Mitarbeiter dabei eingeschränkt ist.

Mit einer automatisierten Konfliktprüfung müssen Ihre Meister nicht alle Prozesse mühsam händisch abchecken, sondern können die Informationen zu den Prozessen einfach digital einsehen und die Konflikte lösen. Die Prüfungen laufen dabei automatisch ab, so dass sie auch hier nicht mehr jeden einzelnen Prozess prüfen müssen.

Ohne eine Automatisierung dieser Aufgabe muss das Personal alle Aufgabenbereiche abklappern, bis die Prozesse identifiziert werden können, die den Konflikt auslösen. Das nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, wenn unter Zeitdruck gearbeitet wird, gerät auch die Sicherheit in Vergessenheit. Die Sicherheit Ihres Personals muss jedoch über den gesamten Zeitraum und bei parallelen Arbeiten gewährleistet und kontrolliert werden. Das erfordert eine standhafte Konfliktprüfung, bei der alle beteiligten Arbeiten im Blick behalten werden.

Zeitliche und räumliche Überprüfung der Prozesse

Eine automatische Konfliktprüfung hat Ihr Werk im Blick und achtet darauf, dass sich geplante Arbeiten nicht überschneiden – weder zeitlich noch räumlich. Eine Zeitfensterüberprüfung sorgt dafür, dass sich mehrere Schaltvorgänge mit unterschiedlichen Zielzuständen nicht zur gleichen Zeit gegenseitig blockieren oder aufheben.

automatische Konfliktprüfung im Einsatz

Sehen Sie per App ein, welche Prozesse Konflikte darstellen.

Außerdem lassen sich mehrere Genehmigungsvorgänge verknüpfen, damit Sie Instandhaltungsfreigaben in einer vorgegebenen Reihenfolge abarbeiten können. Es lassen sich auch unterschiedliche Schaltzustände einstellen, die u. a. dafür sorgen, dass ein Anlagenteil nur von einer bestimmten Freischaltliste aus weitergeschaltet werden darf.

Zeit sparen & Sicherheit gewährleisten mit einer automatischen Konfliktprüfung

Eine automatisierte Konfliktprüfung spart Ihnen viel Zeit und Kosten ein. Ihre Meister müssen mit einer automatisierten Konfliktprüfung nicht per Hand alles abchecken, sondern sehen die Informationen per App auf dem mobilen Endgerät ein. Eine Automatisierung der Konfliktprüfung unterstützt Ihre Mitarbeiter und gewährleistet zudem die Sicherheit, damit einem sauberen Arbeitsablauf nichts im Weg steht.

Haben Sie Fragen zur automatischen Konfliktprüfung in Kraftwerken? Dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich beantworte Ihre Fragen und helfe Ihnen weiter.

Björn Lambertz

Björn Lambertz

Mein Name ist Björn Lambertz und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Ungeplante Ausfallzeiten haben einen großen Einfluss auf das Budget jedes Unternehmens und verursachen jedes Jahr enorme Verluste. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, besteht darin, eine effizientere Instandhaltungsstrategie für die Anlagen zu entwickeln. Industrie 4.0 bietet eine größere Chance, die […]

weiterlesen

Gibt es in Ihrem Betrieb einen Freischaltprozess, der noch analoge Unterschriften erfordert? Das kann wertvolle Zeit kosten und für Probleme bei der Dokumentation sorgen! Lassen Sie uns ein kurzes Beispielszenario betrachten, um zu sehen, wie Sie durch SAP eWCM von […]

weiterlesen

Bei Digitalisierungsprojekten werden Prozesse rund um die Instandhaltung oft vernachlässigt. Im Fokus stehen eher die Kernprozesse eines Unternehmens – klar, denn deren Digitalisierung verspricht (vermeintlich) am ehesten Effizienz- und Produktivitätssteigerungen. 

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support
Suche