Björn Lambertz
 - 8. August 2018

E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

Hochspannung, Radioaktivität, Hitze… – in einigen Branchen, etwa in Kraftwerken, der Chemie- oder Offshore-Erdölindustrie, sind selbst scheinbar einfache Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten mit z.T. lebensgefährlichen Risiken behaftet. Dies umso mehr, wenn sie sogar während des Produktivbetriebs durchgeführt werden müssen.

Das Unternehmen muss deshalb Sorge dafür tragen, dass während der Arbeiten alle elektrischen, mechanischen oder sonstigen Komponenten deaktiviert und damit Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz vollständig gewährleistet sind. Erst wenn der betroffene Betriebsteil freigeschaltet ist, erhält der Instandhalter seine Arbeitsgenehmigung. Die Sicherheit muss über den gesamten Zeitraum und bei parallelen Arbeiten gewährleistet sowie kontrolliert werden.

SAP WCM

Für diesen Zweck gibt es sogenannte Freischaltsysteme. In ihnen werden Sicherheitsmaßnahmen definiert, Genehmigungsverläufe für ihre Einhaltung abgebildet und es findet eine Statusverfolgung der Arbeiten statt.  Ein Freischaltsystem ist damit ein formal aufgezeichneter Prozess zur Kontrolle von Arbeiten, die als potenziell gefährlich eingestuft werden. Gleichzeitig fungiert es als Kommunikationsmittel zwischen der Baustellenleitung, den Anlagenbetreuern und -betreibern und denjenigen, die die gefährlichen Arbeiten ausführen.

Der Einsatz eines Freischaltsystems ist für jedes Unternehmen, das Bestimmungen des Arbeitsschutz- und des Arbeitssicherheitsgesetzes, der Gefahrenstoffverordnung oder sonstige Normen einhalten muss, obligatorisch. Nicht erforderlich ist es, um allgemeine Besucher der Baustelle oder routinemäßige Wartungsarbeiten in nicht-explosionsgefährdeten Bereichen zu kontrollieren.

Freischaltabwicklung mit SAP

SAP bündelt die Freischaltungsabwicklung in dem Modul SAP WCM (Work Clearance Management), welches das SAP EAM (Enterprise Asset Management, ehemals SAP PM Plant Maintenance) ergänzt. Mit SAP WCM kann der SAP-Anwender bei der Planung klassischer Instandhaltungsaufgaben (Material-, Terminplanung) im gleichen Arbeitsschritt Sicherheitsmaßnahmen definieren, die für die jeweilige Instandhaltungsaufgabe erforderlich sind. Als offenes System besteht SAP WCM aus verschiedenen Freischaltdokumenten und einem flexiblen Customizing.

Da SAP das Modul WCM inzwischen als Longtail-(=Nischen)Produkt eingestuft und die direkte Betreuung von Kunden eingestellt hat, haben wir von Maintcare ein eigenes Freischaltsystem entwickelt: eWCM (extended Work Clearance Management) ist ebenfalls in SAP EAM integriert, unterstützt eine Reihe von Sicherungsmaßnahmen und lässt sich einfach um weitere Funktionen ergänzen.

Zu seinen Leistungsmerkmalen gehört u.a. die Integration von Fremdmitarbeitern über elektronische Unterschriften in den Instandhaltungsprozess. Anders als beim Standard SAP WCM entstehen beim eWCM keine Lizenzgebühren; die Originalität bleibt auch individuellen Veränderungen erhalten.
Download E-Book: Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

E-Book zum Thema Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

Das Thema Freischaltabwicklung in der Instandhaltung ist ziemlich komplex. In unserem passenden E-Book zum Thema möchten wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis darüber vermitteln, was unter einem Freischaltsystem zu verstehen, welche Besonderheiten zu beachten sind und wie Sie von einem elektronischen Freischaltsystem profitieren können. Eine genaue Übersicht zu den Inhalten unseres E-Books „Freischaltabwicklung in der Instandhaltung“ haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Freischaltabwicklung im Kontext der Instandhaltung
  • Kopplung mit SAP EAN
  • eWCM – Freischaltabwicklung als Alternative zu SAP WCM
  • Konfliktprüfung in der Freischaltabwicklung
  • Charakteristika und Funktionen
  • Wann sollte ein Freischaltsystem eingesetzt werden?
  • Rollen in der Freischaltabwicklung
  • Wie muss eine Arbeitsgenehmigung aussehen?
  • Mobile Freischaltabwicklung

Nach der Lektüre des E-Books

Gerne nehme ich Ihr Feedback zum Buch entgegen! Sollten sich nach der Lektüre Fragen für Sie ergeben, melden Sie sich gerne. Nutzen Sie meine unverbindliche Telefonberatung, wenn Sie mit mir über Ihre Ausgangssituation sprechen und konkrete Handlungsempfehlungen für nächste Schritte erhalten möchten.

Björn Lambertz

Mein Name ist Björn Lambertz und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support