Björn Lambertz
 - 2. März 2015

maintenance 2015: Ein Besuch der sich gelohnt hat!

Zum fünften Mal in Folge findet dieses Jahr die easyfairs Messe maintenance statt. Am 25.02.2015 und 26.02.2015 öffnet die Messe in Dortmund ihre Türen von 09:00 -17:00 für die Fachbesucher (weitere Messeorte: Stuttgart, Zürich, Wels). Auch ich war am Mittwoch vor Ort um mir die neuesten Trends und Themen im Instandhaltungsbereich anzusehen und live zu erleben. Abgerundet wird die Messe durch eine Vortragsreihe.

Predictive Maintenance

Predictive Maintenance erkennt eine Störung, bevor sie überhaupt entsteht. Handeln Sie nicht in der letzten Minuten, sondern jetzt! Unser Whitepaper zeigt wie und warum.

In diesem Blogbeitrag möchte ich kurz und knapp meine Impressionen der maintenance 2015 schildern.

Björn_Lambertz
Sie suchen den richtigen Partner für Ihr Projekt? – Dann melden Sie sich bei uns.
Fachbereichsleiter Björn Lambertz

Unsere SAP PM / SAP EAM Projektleiter, Berater und Entwickler haben langjährige Erfahrung im Bereich SAP Instandhaltung und speziell im SAP WCM: wir gehören dort zu den Marktführern.

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211 9462 8572-95 oder per E-Mail info@maint-care.de
In einem unverbindlichen Gespräch kann ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage sprechen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen. Selbstverständlich können wir danach auch ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

Bewaffnet mit dem Fachbesucherausweis, dem Messeplan und dem traditionellem Kaffeegutschein betrete ich die Messehalle. Diese ist vom Eingang aus überblickbar, aber alles andere als klein. An vielen Messeständen haben sich bereits Menschentrauben gebildet, die gespannt auf die neuesten Technologien blicken.

maintenance: easyfairs maintenance 2015 Dortmund Ausweis

easyfairs maintenance 2015 Dortmund

Der Weg treibt mich weiter in Richtung der IT-Dienstleistungsunternehmen und zu den Softwarelösungen. Auch die softwareunterstützte Instandhaltung ist mit einem großen Austelleranteil auf der Messe vertreten. Dort ist das Leitbild wie in den letzten Jahren auch, durch vorwiegend mobile Instandhaltung geprägt.

Letzten Endes löse ich meinen Kaffeegutschein ein und sichere mir einen guten Platz vor der Vortragsbühne der maintenance 2015. Folgendes Rahmenprogramm ist für den Mittwoch vorgesehen:

  • Industrie 4.0 – Nur mit smarter Instandhaltung!
  • Potenziale eines intelligenten Stillstandmanagements und verfügbarer Instandsetzungskompetenz in der Prozessindustrie
  • Overall Equipment Effectiveness: Theorie, Praxis und Benefit
  • Modernisierung eines 45 Jahre alten Oerlikon Koordinaten-Bohrwerks: Anforderung, Konzept, Umsetzung
  • Wettbewerbsvorteile in der Instandhaltung durch funkgestützte Diagnosesysteme
  • Verbessertes Instandhaltungsmanagement erhöht die Kostentransparenz und Ressourceneffizienz
  • Visualisierung im Enterprise Asset Management: Die Anlage bild- und informationstechnisch „voll im Griff“
  • VDI-Informationsplattform für Ingenieure in der Produktion – Netzwerk und Hilfestellung im betrieblichen Alltag
  • Herausfordernde Aufgaben erfordern flexible Lösungen!
  • Dual-mode pulse reflectometry: Acoustic and Ultrasonic

Den Start der Vortragsreihe hat Prof. Dr. Michael Henke des Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik IML übernommen. Es war ihm sehr wichtig, dass die Zuhörer verstehen wie wichtig der Part der Instandhaltung an der Industrie 4.0 ist und inwieweit sich das Berufs- und Ausbildungsbild der klassischen Instandhaltung in Zukunft verändern wird.

Mein Fazit: maintenance 2015 – Der Besuch hat sich wegen des interdisziplinären Austauschs gelohnt!

Zusammenfassend gesehen sind das natürlich keine bahnbrechenden Neuigkeiten, die ich erst auf der Messe kennengelernt habe. Die meisten Trends und Themen sind dann ja doch bereits im Vorfeld über das Internet zu lesen, dennoch ist es wie immer ein besonderes Ereignis die Trends live zu erleben und die Diskussionen zu suchen, anstatt sich die Themen im stillen Internet durchzulesen.

Waren Sie auch auf der Fachmesse? Was waren Ihre persönlichen Highlights? Was begeistert Sie und womit wollen Sie jetzt voll durchstarten? Ihre Meinung interessiert mich.

Björn Lambertz

Mein Name ist Björn Lambertz und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support