Björn Lambertz
 - 6. Januar 2020

Reaktive vs. proaktive Instandhaltung: Ihr Werk zum nächsten Schritt bringen!

Welchen Instandhaltungsansatz verfolgt ihr Unternehmen?

Wenn es um Ihre Instandhaltung geht, verfolgt Ihr Unternehmen entweder einen proaktiven oder einen reaktiven Ansatz.

Es hat sich gezeigt, dass proaktive Strategien, wie die Preventive oder Predictive Maintenance, das Ergebnis einer Anlage in vielerlei Hinsicht verbessern können:

  • Senkung der Instandhaltungskosten,
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit der Anlagen und
  • Bereitstellung eines 360-Grad-Blicks auf die Leistung uvm.

Allerdings ist eine Mehrheit (66%) der Unternehmen immer noch auf reaktive Instandhaltungspraktiken angewiesen, um Ihren Betrieb aufrechtzuerhalten.
In diesem Beitrag werden wir folgende Strategie diskutieren, um den langfristigen Nutzen proaktiver Instandhaltungsansätze aufzuzeigen.

Unser E-Book zur Instandhaltung mit SAP PM/EAM

E-Book: Instandhaltung mit SAP PM/EAM

Das Instandhaltungsmodul der SAP PM hilft Ihnen dabei, strategisch wichtige Entscheidungen vorzubereiten, die das Überleben Ihres Unternehmens sichern.

Reactive Maintenance

Was ist Reactive Maintenance? Eine reaktive Instandhaltung ist, wenn die Wartung nur dann durchgeführt wird, wenn ein Gerät repariert oder gewartet werden muss oder wenn ein Run-to-Failure-Modus erforderlich ist. Dieser Ansatz kann dazu führen, dass mehr Arbeit, Zeit und Geld aufgewendet werden, um die Geräte konstant betreiben zu können, als es mit anderen Strategien möglich wäre.

Auf den ersten Blick erscheint Run-to-Failure als die einfachste und kostengünstigste Strategie zur Umsetzung. Reaktive Instandhaltung, das kündigt der Name bereits an, erfordert wenig Planung und einen minimalen Personaleinsatz. Ebenfalls besteht keine Notwendigkeit, Techniker in Präventionsmethoden oder Asset-Tracking-Software zu schulen.

Im Laufe der Zeit wird die Inkonsistenz der Run-to-Failure-Methode jedoch Auswirkungen auf Ihr Wartungsbudget und Ihre Gesamtproduktivität haben. Dieser Ansatz erschwert es, den erforderlichen Arbeitsaufwand und die für eine Reparatur benötigten Teile vorherzusagen, was zu unerwarteten Kosten im Zusammenhang mit Produktverlusten, Überstunden und Ersatzteillagerung sowie dem Einkauf führt.

Proaktive Instandhaltungsmaßnahmen

Preventive Maintenance

Wie hilft uns Preventive Maintenance? Die vorbeugende Instandhaltung umfasst geplante, regelmäßig durchgeführte Aufgaben zur Überprüfung, Reinigung und Wartung von Anlagen, um Totalausfällen vorzubeugen und Ausfallzeiten zu reduzieren.

Diese Wartungsmethode verlangt, dass 80% Ihrer Instandhaltungsinitiativen geplant werden und nur 20% unerwartet sind. Dadurch werden Ihre Anlagen zuverlässiger, was sich positiv auf Produktivität und Rentabilität auswirken kann.

Allerdings erfordert das Erreichen eines Verhältnisses von 80/20 einen erheblichen Aufwand bei der Planung, Vorbereitung und Übertragung von Aufgaben. Die vorbeugende Instandhaltung berücksichtigt auch nicht den tatsächlichen Verschleiß einer Anlage, was dazu führen könnte, dass Sie beispielsweise eine übermäßige Wartung durchführen, obwohl ein Gerät möglicherweise ersetzt werden muss und demnach nicht reparabel ist.

Predictive Maintenance

Anstelle eines Zeitplans festgelegter Instandhaltungsmaßnahmen zu befolgen, ist die vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance) eine Strategie, bei der die Aufgaben auf der Grundlage von Trends in den Anlagendaten durchgeführt werden.

Diese Methode erfordert eine Expertenbeobachtung und spezielle Werkzeuge, um Daten über die Effizienz und den Verschleiß der Geräte zu sammeln, was die Vorlaufkosten für die Implementierung teuer macht.

Unser E-Book zu Predictive Maintenance

Predictive Maintenance

Predictive Maintenance erkennt eine Störung, bevor sie überhaupt entsteht. Handeln Sie nicht in den letzten Minuten, sondern jetzt! Unser Whitepaper zeigt wie und warum.

Dieser datengesteuerte Ansatz für die vorausschauende Instandhaltung gibt Facility Managern und Technikern jedoch einen vollständigen Überblick über die Leistung einer Anlage. Die Strategie verwendet Algorithmen, um vorherzusagen, wann ein Asset ausfallen kann, und stellt sicher, dass Ausfallzeiten nur vor einem unvermeidlichen Ausfall auftreten. Dies kann Produktverluste reduzieren und die Effizienz steigern und so die Rentabilität Ihres Unternehmens unmittelbar verbessern.

Welche proaktive Instandhaltungsstrategie sollte ich wählen?

Es gibt keinen richtigen oder falschen Ansatz für eine proaktive Instandhaltung. Die Wahl zwischen Preventive oder Predictive Maintenance hängt von den Bedürfnissen Ihres Unternehmens und Ihren Ressourcen für den Kauf und die Wartung der erforderlichen Technologie ab.

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Verfahren besteht in der Höhe der Ausfallzeiten.

Die vorbeugende Instandhaltung basiert auf geplanten Aufgaben, die auf der Grundlage der verstrichenen Zeit oder sensorischer Auslöser geplant werden. Typischerweise beinhalten diese Aufgaben das Abschalten und Zerlegen von Geräten, wie z.B. beim Ölwechsel oder beim Schmieren.

Die vorausschauende Instandhaltung hingegen verwendet Algorithmen, um Trends in den Anlagendaten zu identifizieren und vorherzusagen, wann ein Ausfall eintreten wird, so dass die Wartungsteams Ersatzteile, Produktivitätsalternativen und den erforderlichen Arbeitsaufwand frühzeitig vorbereiten können. Diese Methode sammelt typischerweise Echtzeitdaten durch Sensoren und spezielle Werkzeuge. Das hat zur Konsequenz, dass eine vorausschauende Wartung in der Regel während des Betriebs der Anlage stattfindet.

Obwohl die Ausführungstaktiken sehr unterschiedlich sind, können beide Methoden gemeinsam für eine abgerundete Instandhaltungsstrategie eingesetzt werden, die den Lebenszyklus Ihrer Anlage auf das vollste Potenzial erweitert.

Fazit

Die vorbeugende und die vorausschauende Instandhaltung haben ähnliche Ziele: die regelmäßige Wartung routinemäßiger zu gestalten und es Unternehmen zu ermöglichen, ihre Ergebnisse zu verbessern.

Unabhängig davon, ob Sie beide Methoden für eine ausgereifte Wartungsroutine kombinieren oder eine nach Ihrem Budget einsetzen, kann die Implementierung einer proaktiven Wartungsstrategie zu kontinuierlicher Verbesserung, erhöhter Anlagenverfügbarkeit und reduzierten Ausgaben für unerwartete Reparaturen führen.

Björn Lambertz

Björn Lambertz

Mein Name ist Björn Lambertz und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Predictive Maintenance ist heutzutage ein essentieller Baustein in jeder Industrie 4.0 Strategie.

weiterlesen

Ungeplante Ausfallzeiten haben einen großen Einfluss auf das Budget jedes Unternehmens und verursachen jedes Jahr enorme Verluste. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, besteht darin, eine effizientere Instandhaltungsstrategie für die Anlagen zu entwickeln. Industrie 4.0 bietet eine größere Chance, die […]

weiterlesen

Kennen Sie das Problem, dass Sie Ihre Instandhaltung gerne genauer planen möchten, Sie aber viele nützliche Informationen nicht zur Hand haben? Oder dass Sie gut planen möchten, aber die Menge an Reparaturen und Wartungen gar nicht richtig überblicken können?

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Jennifer Kaiser
Jennifer Kaiser Kundenservice
Expert Session