Reliability Centered Maintenance

Bei Reliability Centered Maintenance (RCM; deutsch: zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung) handelt es sich um eine Instandhaltungsstrategie, die die kritischsten Funktionen eines Unternehmens identifiziert und versucht, Wartungsmaßnahmen so zu optimieren, das komplette Systemausfälle vermieden werden.

Die kritischsten Funktionen sind diejenigen, die eine hohe Ausfallwahrscheinlichkeit haben und schwerwiegende Folgen mit sich ziehen. Mit der zuverlässigkeitsorientierten Instandhaltung werden mögliche Ausfallmodi und deren Folgen, unter Berücksichtigung der Anlagenfunktionen, identifiziert. Wartungsmaßnahmen werden mit Fokus auf diese Funktionen ausgerichtet.

Ziel von Reliability Centered Maintenance

Ziel dieser Instandhaltungsstrategie ist es, die Produktivität der Anlage durch kostengünstige Instandhaltungstechniken sicherzustellen. Dabei sind vier grundlegende Prinzipien zu beachten:

  • Das Hauptziel ist es, die Systemfunktion zu erhalten
  • Identifikation von Fehlermodi, die die Systemfunktion beeinträchtigen können
  • Priorisierung der Fehlermodi
  • Auswahl geeigneter und effektiver Aufgaben zur Steuerung der Fehlermodi
E-Book: Instandhaltung mit SAP PM/EAM

Das Instandhaltungsmodul der SAP PM hilft Ihnen dabei, strategisch wichtige Entscheidungen vorzubereiten, die das Überleben Ihres Unternehmens sichern.

Einschätzung

Vorteile von RCM

  • Höhere Anlagenverfügbarkeit
  • Geringere Wartungs- und Ressourcenkosten durch den Wegfall unnützer Gerätewartungen oder Systemüberholungen
  • Minimiert die Häufigkeit der Überholungen
  • Reduziert die Wahrscheinlichkeit des plötzlichen Geräteausfalls
  • Konzentriert die Wartungsaktivitäten auf kritische Systemkomponenten
  • Erhöht die Zuverlässigkeit der Komponenten
  • Integriert eine Ursachenanalyse

Nachteile von RCM

  • Keine Betrachtung von zusätzlichen Betriebskosten
  • Erhebliche Anlaufkosten (z. B. für die Schulung des Personals, Bedarf an Ausrüstung)

Beispiele von Reliability Centered Maintenance

National Ignition Facility

Die National Ignition Facility (NIF) ist eine Laseranlage in der Größe von drei Fußballfeldern. Sie wird häufig für hochkarätige Experimente verwendet. Der Ausfall dieser empfindlichen Maschine kann sehr teuer werden. Aus diesem Grund wurde die zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung für die NIF eingeführt. Die Instandhaltungsstrategie sorgte dafür, dass routinemäßige Arbeiten überflüssig wurden. Stattdessen konnte sich das Wartungsteam auf zentrale Probleme konzentrieren und 2 Millionen Dollar einsparen.

Reliability Centered Maintenance verlängert zudem den Produktlebenszyklus der Laser. Allein in einem Fall sparte der zuverlässigkeitsorientierte Wartungsplan der NIF rund 80.000 US-Dollar und verhinderte eine Ausfallzeit von acht Stunden. Anstatt alle Anlagen zu überprüfen, konzentrierte sich die NIF darauf, welche Maschinen für ihre Experimente am wichtigsten waren und priorisierte die Reparatur dieser Anlagen.

Vor Einführung dieser Instandhaltungsstrategie konzentrierten sich die Reparaturen gleichermaßen auf alle Vermögenswerte. Da RCM die Maschinen nach Wichtigkeit priorisiert, werden unwichtige Anlagen wie zum Beispiel Backup-Maschinen weniger gewartet. Dies führt zu Zeit- und Geldersparnissen.

Marshall Space Flight Center

Ein weiteres Beispiel ist das Marshall Space Flight Center der NASA. Hierfür wurde ebenfalls ein zuverlässigkeitsorientierter Wartungsplan genutzt, um mehr als 30.000 US-Dollar einzusparen. Aufgrund des Wartungsplans wurden unnötige Wartungsarbeiten reduziert. Zudem konnten die verbleibenden Arbeiten verbessert und sicherer verrichtet werden. Die Verbesserung der Arbeitsqualität resultiert aus dem Zusammenspiel zwischen RCM und Analytics.

Bei der zuverlässigkeitsorientierten Instandhaltung geht es vor allem darum, mögliche Fehlerquellen zu identifizieren. Dabei stellt sich die Frage, was mit einer Anlage schief gehen könnte und was am häufigsten schief geht. Hierfür können die Fehlercodes überprüft werden.

Im Falle des Marshall Space Flight Centers bedeutete dies, dass weitere Sensoren und Kameras an wichtigen Maschinen installiert wurden. Diese Sensoren boten den Arbeitnehmern ein zusätzliches Maß an Sicherheit, indem sie Techniker vor gefährlichen oder überhitzten Bereichen warnte, damit diese gemieden werden konnten.

Strategieworkshop SAP PM Instandhaltung

Der Strategieworkshop SAP PM Instandhaltung zeigt Ihnen Ihre Optimierungspotenziale auf und gibt Ihnen einen Investitions- und Umsetzungsplan anhand einer Roadmap.

mehr erfahren

Fazit

Die zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung zielt darauf ab Kosten zu senken, die Sicherheit zu verbessern und Wartungsarbeiten zu vermeiden, die für bestimmte Maschinen ineffektiv wären. Die Implementierung von RCM-Prozessen ermöglicht es Ihnen, eine starre Denkweise im Unternehmen zu vermeiden und wertvolle Zeit sowie Ressourcen einzusparen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Unsere Produkte zu Reliability Centered Maintenance

Mit dem Workshop Einstieg in die SAP PM Instandhaltung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in die Instandhaltungsabwicklung mit dem SAP Modul PM zu bekommen.

Mehr Informationen

SAP PM Apps, mit denen Sie die Prozesse in Ihrer Instandhaltung effektiver gestalten können. Mit dem Neptune Application Designer setzen wir die Apps in kurzer Zeit um. Die SAP PM Apps sind dann wahlweise direkt über den Browser oder in einem Hybrid Container als App aufrufbar.

Mehr Informationen

Der Strategieworkshop SAP PM Instandhaltung zeigt Ihnen Ihre Optimierungspotenziale auf und gibt Ihnen einen Investitions- und Umsetzungsplan anhand einer Roadmap.

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support