Ihr Ansprechpartner
Björn Lambertz
Fachbereichsleiter

Sicherungsmaßnahmen und Freischaltlisten im eWCM

Einfache Anlagen/Anweisungen

Sicherungsmaßnahmen, die für eine Arbeitserlaubnis notwendig sind, für die aber keine Rückmeldung durch einen Verantwortlichen benötigt werden, lassen sich als einfache Anlagen bzw. Anweisungen erstellen.

Erlaubnisscheine/Sicherheitsscheine/Arbeitsschutzscheine

  • Für die einfachen Anlagen/Anweisungen kann ein Formular hinterlegt werden, damit weitere Informationen angegeben werden können, beispielsweise für Messprotokolle einer Temperaturmessung.
  • Komplexe Formulare wie der Erlaubnisschein für Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen oder der Erlaubnisschein zum Arbeiten in Bereichen mit Brand- und Explosionsgefahr. Weitere Regeln der BGR/DGUV für die Formulare hinterlegt sind:
    • „Behälter, Silos und enge Räume Teil 1: Arbeiten in Behältern, Silos und engen
    • Räumen“ (BGR 117-1),
    • „Explosionsschutzregeln; Regeln für das Vermeiden der Gefahren durch explosionsfähige
    • Atmosphäre mit Beispielsammlung“ (BGR 104),
    • „Benutzung von Atemschutzgeräten“ (BGR/GUV-R 190),
    • „Einsatz von Schutznetzen“ (BGR/GUV-R 179),
    • „Hochziehbare Personenaufnahmemittel“ (BGR/GUV-R 159),
    • „Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen“ (BGR/GUV-R 199).
  • So lassen sich auch Betriebsanweisungen verknüpfen
Sicherungsmaßnahmen und Freischaltlisten

Sicherungsmaßnahmen und Freischaltlisten

Unser Fachbereichsleiter Björn Lambertz

Websession: Sicherungsmaßnahmen und Freischaltlisten im eWCM

Sie interessieren sich für unser eWCM? Gerne beraten wir Sie in Ihrem individuellen Prozess. In einem unverbindlichen Gespräch kann ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage sprechen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen.

Freischaltlisten

Freischaltlisten sammeln freizuschaltende Positionen. Eine Freischaltposition gibt an, welches Anlagenteil wie geschaltet werden soll, ob zusätzliche Sicherungsarten notwendig sind und gibt weiteren Raum für Anmerkungen. Die Informationen können weiter den Schaltraum, den Standort und weitere nützliche Informationen aus dem Bestandssystem enthalten.  Es lassen sich ebenfalls Sicherungsarten verknüpfen, die weitere Sicherungsmechanismen wie beispielsweise das Sichern mit Schloss beinhalten.
Freischaltlisten sind individuell zusammenstellbar oder für wiederkehrende Arbeiten aus vorgefertigten Musterfreischaltlisten auswählbar.

Vorgänge

Einem Vorgang können weitere Vorgänge zugeordnet werden, von denen dieser abhängig ist. So lässt sich eine bestimme Reihenfolge von Arbeiten festlegen, so dass beispielsweise eine Arbeit erst begonnen werden kann sobald ein nötiges Gerüst aufgestellt ist.

Ähnliche Angebote

Kontaktieren Sie uns!
Jennifer Kaiser
Jennifer Kaiser Kundenservice